Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentMgthumbnails has a deprecated constructor in /kunden/186831_67549/joomlaneu/plugins/content/mgthumbnails/mgthumbnails.php on line 19

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentDirectPHP has a deprecated constructor in /kunden/186831_67549/joomlaneu/plugins/content/DirectPHP/DirectPHP.php on line 23

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContenthdflvplayer has a deprecated constructor in /kunden/186831_67549/joomlaneu/plugins/content/hdflvplayer/hdflvplayer.php on line 50

Mit Ihnen auf Kurs

Unsere Kunden sind an technisch hoch innovativen Monitoringlösungen- und -systemen für Schienen und Fahrzeuge interessiert. INNOtec Systems GmbH ist es gelungen, kundenspezifische Lösungen auf höchstem Niveau aus einer Hand zu entwickeln, zu bauen und anzubieten. Hierzu bedarf es intensiver Einweisungen und Schulungen der Anwender und Führungskräfte, um die gewonnen Informationen gewinnbringend und zielgerichtet einsetzen zu können:

Schulungsangebote werden für die folgenden Systeme angeboten:

 

Lasca®
 

Lasergestütztes, zertifiziertes Messsystem für die Überwachung der Ist-Verkehre bis 400km/h

LERNINHALTE

 

MONI
 

Lärmmonitoring, Luft –und Körperschall Detektion sowie Monitoring der Ist-Verkehre LERNINHALTE?

LERNINHALTE

 

 

MOVIE
 

Identifizierung von Eisenbahnwaggons mit optischer Nummernerkennung als Basis für eine waggongenaue Lärmemission

LERNINHALTE

waggongenaue Fahrzeugerkennung

 

Das Eisenbahnwesen ist in seiner Komplexität und Einmaligkeit unübertroffen. Das schienengebundene Verkehrssystem lebt von seinen Komponenten und ihrem reibungslosen Zusammenspiel. Fahrzeuge, Bahnanlagen und Bahnbetrieb sind die drei Player, die prosperierend miteinander wirken müssen.

Welche Anforderungen werden heute an dieses System gestellt? Welche Abhängigkeiten bestehen zwischen Fahrzeugen, Bahnanlagen und Bahnbetrieb? Diese und andere Aspekte vertiefende Themen greifen wir in Seminaren auf:

 

Schulungsangebote werden zu den folgenden Themen angeboten:

 

Zustandsorientier Instandhaltung Oberbau
LERNINHALTE

Der Oberbau oder Gleiskörper einer Eisenbahnstrecke besteht aus dem Gleisbett und den darauf montierten Gleisen. Der Unterbau bildet eine feste Vorlage für die Konstruktion des Oberbaus, in dem er Unebenheiten des Geländes ausgleicht.

Der Oberbau und insbesondere das Gleisbett dienen der Aufnahme und Verteilung der Kräfte, die durch Masse, Beschleunigung, Sinuslauf, Geschwindigkeit der Schienenfahrzeuge sowie thermische Belastungen durch Witterung entstehen.

Von der Funktionsfähigkeit des Ober- und Unterbaus hängen unter anderem die zulässige Höchstgeschwindigkeit einer Strecke und die zulässige Achslast der Fahrzeuge ab. Durch sogenannte Mängel im Oberbau müssen aus Sicherheitsgründen Langsamfahrstellen eingerichtet werden, die sich auf die Fahrzeiten von Zügen nachteilig auswirken und somit zu Verspätungen führen.

  • Kostenbeinflussende Parameter des Schottergleises.
  • Einfluss der Berührgeometrie Rad-Schiene.
  • Kriterien und Beurteilungsgrößen für die Fahrzeug-Gleis-Dynamik.
  • Dynamische Beanspruchung des Gleises durch Fahrzeuge.
  • Radunrundheiten und deren Folgen für den Oberbau.
  • Physikalische Vorgänge im Gleis und Oberbaueigenschaften.
  • Wartungsarbeiten am Oberbau.
  • Ursachen für typische Gleisprobleme und -schäden.

 

Rad-Schiene-Kontakt: Das Kernelement der Eisenbahntechnik
LERNINHALTE

Laut einer Studie entsteht durch Reibung und Verschleiß in Deutschland ein jährlicher Verlust von ca. 40 Milliarden Euro. Im Schienenverkehr verursacht allein der Rad-Schiene-Verschleiß ca. 30% der Wartungskosten. Eine Möglichkeit zur Minderung des Verschleißes besteht in der zustandsorientierten Instandhaltung der Schienenfahrzeuge.

  • Funktionen des Rad-Schiene-Kontaktes.
  • Einfluss des Rad-Schiene-Kontakts auf Dynamik und Verschleiß eines Radsatzes.
  • Berührgeomentrie Radsatz-Gleis.
  • Wechselwirkung der Anregung des Rades auf die Schiene bzw. der Schiene auf das Rad
  • Folgen von Ausbröcklungen, defekten Lagern, Frequenzen, Seitenkräften, anliegende Spurkränzen, verkanteten Drehgestellen sowie Lastverschiebungen in Drehgestellen.
  • Folgen von nichtbearbeiteten Schweißstößen, Fehlstellungen der Schiene, unterschiedliche Höhenlagen der rechten und linken Schienenseite.

 

 
Wirtschaftlichkeitsberechnungen

LERNINHALTE
Anhand einer auf EXCEL basierenden Modellrechnung, lässt sich die Rentabilität der LASCA® - mobiles dynamisches Hochgeschwindigkeits-Lasermesssystem zur Messung von Flachstellen und Unrundheiten an Eisenbahnrädern - berechnen.

Die Daten ermöglicht die Erstellung eines Business Cases und Was-wäre-wenn-Analyse auf Basis der eigenen Flottenzusammensetzung und des Schienennetzes. Die gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen Aussagen über die zukünftige Rentabilität, Kostensenkungen und Effizienzsteigerung der Instandhaltung durch den Einsatz des Monitoringsystems LASCA®.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen oder stellen Ihnen das Tool zur Verfügung.

 

Informationen zu den Schulungen erhalten Sie unter: